Wir über uns

Station Ernährung ist Teil des Projekts „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung – für Patient*innen, Senior*innen und Erwachsene mit Behinderung“. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert und von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) durchgeführt. Es widmet sich der Verpflegung in drei verschiedenen Lebenswelten.
Diese Internetseite präsentiert die Angebote des Projektbereichs Station Ernährung, welche sich der Verpflegung von Patient*innen in Kliniken widmen. Informationen zur Verpflegung in weiteren Lebenswelten finden Sie auf den Internetseiten unten auf dieser Seite.

Was unser Ziel ist:

Station Ernährung unterstützt Sie dabei, das Verpflegungsangebot in Krankenhäusern und Rehakliniken zu optimieren, um Patient*innen eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Auswahl von Speisen und Getränken zu ermöglichen.

An wen wir uns richten:

Station Ernährung spricht besonders Küchenfachkräfte in Krankenhäusern, Rehakliniken und entsprechenden Catering-Betrieben an. Zudem richten wir uns an Personen weiterer Bereiche der Klinik, die Verantwortung bezüglich der Verpflegung tragen, wie Klinikträger, Klinikleitung, Pflege, Ernährungsfachkräfte, Hauswirtschaft, Medizin und therapeutische Bereiche. Auch Patient*innen und Angehörige finden hier Informationen darüber, was ein gesundheitsförderndes und nachhaltiges Verpflegungsangebot ausmacht und was bei der Speisenauswahl hilft.

Wie wir Sie unterstützen:

Im Zentrum unserer Arbeit steht der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kliniken“. Er beschreibt praxisnah, wie ein gesundheitsförderndes und nachhaltiges Verpflegungsangebot im Idealfall aussehen soll. Anhand dieser optimalen Verpflegungssituation können Kliniken ihr eigenes Angebot bewerten und sich diesem schrittweise und im eigenen Tempo annähern.

Zur Umsetzung des DGE-Qualitätsstandards finden Sie auf dieser Internetseite praxisnahe Unterstützung. Wir berichten von Kliniken, denen die Optimierung ihres Verpflegungsangebots bereits gelungen ist und die ihre Erfahrungen teilen. Küchenfachkräften bieten wir ein Tagesseminar zum DGE-Qualitätsstandard mit praxisnahen Übungen zur Gestaltung des Speiseplans an. Eine umfangreiche Öffnet internen Link im aktuellen FensterRezeptdatenbank gibt Anregungen und hält daneben beispielhafte Öffnet internen Link im aktuellen FensterSpeisepläne bereit. Der Öffnet internen Link im aktuellen Fensterdigitale Speiseplancheck ermöglicht eine erste Beurteilung des eigenen Verpflegungsangebots und zeigt Verbesserungsansätze auf. Zudem tragen wir mit viel Hintergrundwissen rund um den DGE-Qualitätsstandard zu einem einfachen Verstehen und mehr Fachwissen und damit Sicherheit im Arbeitsalltag bei.

Wir unterstützen Sie auch gerne persönlich. Bei welchen Veranstaltungen Sie uns antreffen können, erfahren Sie in den Öffnet internen Link im aktuellen Fensteraktuellen Meldungen. Zudem finden Sie unsere Kontaktdaten unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontakte. Melden Sie sich gerne!

„IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung – für Kinder und Jugendliche":
Kitaverpflegung: www.fitkid-aktion.de
Schulverpflegung: www.schuleplusessen.de

„IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung – für Berufstätige":
Betriebsverpflegung: www.jobundfit.de

„IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung – für Patient*innen, Senior*innen und Erwachsene mit Behinderung":
Klinikverpflegung: www.station-ernaehrung.de
Verpflegung im Alter: www.fitimalter-dge.de

Station Ernährung – Geschichte und Ausblick

  • Die Ernährungssituation der Bevölkerung in Deutschland ist nicht optimal, besonders Übergewicht und ernährungsmitbedingte Krankheiten sind weit verbreitet. Wurde zur Verbesserung der Ernährungssituation früher vor allem der Ansatz der Verhaltensprävention (z. B. durch Aufklärung, Beratung, Schulung) verfolgt, rückt ab den 2000er Jahren die Verhältnisprävention vermehrt in den Fokus. Ziel der Verhältnisprävention ist es, Orte, an denen sich Menschen aufhalten, essen und trinken (sogenannte Lebenswelten), gesundheitsfördernd zu gestalten. Da ein Großteil der Mahlzeiten außer Haus verzehrt wird, stellt die Gemeinschaftsverpflegung für die Prävention einen Einflussbereich mit hoher Reichweite dar.
  • Sukzessive entstehen Projekte, Kampagnen und Aktivitäten rund um die Lebenswelten Kita, Schule, Betrieb, Klinik und Senioreneinrichtung mit „Essen auf Rädern“, um sie bei der Optimierung des Verpflegungsangebotes zu unterstützen und somit allen Tischgästen eine gesundheitsfördernde Speisen- und Getränkeauswahl zu ermöglichen.
  • Im Jahr 2008 bringt die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ auf den Weg. Der Außer-Haus-Verpflegung wird dabei eine zentrale Rolle eingeräumt und als Maßnahme DGE-Qualitätsstandards für alle Lebenswelten entwickelt.
  • 2009 beauftragte das damalige Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  die DGE mit dem Projekt „Station Ernährung – Vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken“, welches seitdem in Folgeprojekten fortgeführt wird. 2010 wird der eigene Internetauftritt mit zahlreichen Unterstützungsangeboten realisiert.
  • Die DGE entwickelt auf der Grundlage ihrer Ernährungsempfehlungen und in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteur*innen aus Wissenschaft und Praxis den „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Krankenhäusern“ und den „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Rehabilitationskliniken“. 2011 werden sie veröffentlicht. Erstmalig gibt es nun bundesweit definierte Kriterien, die zeigen, wie eine gesundheitsfördernde Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken gestaltet sein sollte.
  • 2020 wurden die DGE-Qualitätsstandards komplett überarbeitet und zudem aufgrund vieler Parallelen in der Verpflegung zusammengelegt zum „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kliniken“. Die umfangreiche Ergänzung nachhaltiger Aspekte der Verpflegung stellte einen besonderen Schwerpunkt der Überarbeitung dar.
  • Im Juni 2021 hat das Bundeskabinett die Weiterentwicklung von IN FORM beschlossen und als ein Ziel, die bundesweit verbindliche Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards definiert. Derzeit ist Station Ernährung in dem DGE-Projekt „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung – für Patient*innen, Senior*innen und Erwachsene mit Behinderung“ angesiedelt.

Der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kliniken“ dient heute bundesweit als Orientierungswerk bei der Qualitätsentwicklung sowie der Qualitätssicherung. Er unterstützt, ergänzt durch weitere Angebote von Station Ernährung, alle Verantwortlichen rund um die Verpflegung bei der Umsetzung eines gesundheitsfördernden und nachhaltigen Verpflegungsangebotes  und dient als Grundlage für Ausschreibungen von Verpflegungsleistungen.